Logo Kornfell Pesendorfobst-most-gemeinschaftGenusspatrioten ZuchtverbandWappen Lichtenegg  ARGE  Windrad  

 

 

Allgemein

 Blonde d'Aquitaine RinderzuchtRinderzucht

Blonde d'Aquitaine zählen zu den großrahmigen Fleischrinderrassen. Sie haben eine ausgeprägte Körper- und Beckenlänge, bestechen aber durch einen feingliedrigen Knochenbau. Der Kopf ist relativ klein mit breiter Stirn. Sie haben eine feine Haut und eine ausgeprägte Bemuskelung in allen fleischtragenden Körperpartien - vor allem an Rücken und Keule. 

Ihr Haarkleid ist kurz, glatt, einfarbig hellgelb bis weizenfarben mit Aufhellungen um Augen und Flotzmaul.

Produktionseigenschaften

Man strebt Tiere mit einem ruhigen und umgänglichen Wesen an; Leichte Geburten durch feingliedrige, vitale Kälber; Hohe Nettozunahmen bei bester Fleischqualität und geringer Fettauflagerung; Feine Fleischfaser und hohe Schlachtausbeute. Die Tiere sollen langlebig und produktiv sein.

Blonde d'Aquitaine sind gut kreuzungsfähig mit Milch- und anderen Fleischrassen, zur Verbesserung der Ausschlachtung.

Haltung

Blonde d'Aquitaine sind für die Mutterkuhhaltung gedacht. Sie sind problemlos und anpassungsfähig auf Klima und Futter. Sie können extensiv gehalten werden. Bei intensiver Fütterung kann aber ihr enormes Wachstumspotential mit hohen Tageszunahmen ausgeschöpft werden.

Wir haben uns für Blonde d'Aquitaine entschieden

Das Hauptargument, warum wir diese Rasse auf unserem Betrieb haben, ist deren überragende Fleischqualität. Blonde d'Aquitaine können quasi in jedem Alter geschlachtet werden. Sie haben eine geringe Fettauflagerung, aber einen guten intramuskulären Fettgehalt, der einen hervorragenden Fleischgeschmack garantiert.

Durch ihre Feingliedrigkeit ist eine hohe Schlachtausbeute von durchschnittlich 60-65% möglich.

Auch unsere Nachkommen, die aus Kreuzungen mit Fleckviehkühen hervorgehen, bringen mehr als zufriedenstellende Mastleistungen.